Zum Hauptinhalt springen

Übungstag (Ü2A) für Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr „Zwicken“

Die Innung bietet einen Übungstag „Zwicken“ für Auszubildende in der Kerschensteinerschule in Stuttgart-Feuerbach, Steiermärker Str. 72, Orthopädie-Werkstatt (Raum 045) an.

.pdf-Download der Einladung und Anmeldung

Die Referenten werden das Modellieren und Rangieren von Teilelementen für einen orthopädischen Maßschuh und das Aufzwicken des zugehörigen Schaftes, sowie das Anfertigen einer Peronaeuskappe in Theorie und Praxis behandeln.

Termin Samstag 08.06.2019 (Beginn 8.00 Uhr, Ende 16.00 Uhr).

Wenn Sie das Angebot der Innung wahrnehmen möchten, melden Sie Ihre(n) Auszubildende(n) bis spätestens 05.05.2019 mit dem hier im Download stehenden Anmeldeformulars verbindlich an.

14 Fortbildungspunkte

ZVOS – Vorstand gewählt

Am 23. Januar 2019 fand die Delegiertenversammlung des Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS) in Berlin im Meistersaal des Zentralverbands des Deutschen Handwerks statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des Vorstandes und eines neuen Präsidenten sein. Nach dem Austritt zweier Landesinnungen soll die Neuwahl auch den Neustart des Zentralverbandes bedeuten.

Neuer Präsident des ZVOS ist Stephan Jehring , Orthopädieschuhmachermeister aus Klingenthal ( Sachsen), der von 2000 bis 2003 bereits schon einmal das Amt innehatte.

Der neue Vorstand des ZVOS (v.l.): Ferdinand Weber, Birgit Funk-Kleinknecht, Präsident Stephan Jehring, Thomas Ehrle



3. Interdisziplinärer Vormittag zum Diabetischen Fußsyndrom

Am Samstag, 23. November 2019 von 9 bis 14 Uhr, findet in der Sana Klinik Bethesda Stuttgart der 3. Interdisziplinäre Vormittag zum Diabetischen Fußsyndrom unter dem Titel „Quo vadis – wo geht es hin mit der Versorgung?“ statt.

Wir, die Innung für Orthopädieschuhtechnik Baden-Württemberg und der Deutsche Verband für Podologie (ZFD) sin Mitveranstalter, Medienpartner ist unsere Fachzeitung Orthopädieschuhtechnik im C. Maurer Fachmedien-Verlag.

Beispiele aus der Praxis für die Praxis aus fußchirurgischer, podologischer und orthopädieschuhtechnischer Sicht werden den bewährten Rahmen erhalten. Nach den Vorträgen der verschiedenen Experten werden Workshops angeboten.

Über interessierte Teilnehmer freuen sich Oberärztin Silke Lein und Chefarzt Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel des Fußzentrums Stuttgart mit technischer Orthopädie und Rheumaorthopädie. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Ort:
Sana Klinik Bethesda Stuttgart
Hohenheimer Straße 21
70184 Stuttgart

Zeit:
23. November 2019, 9 bis 14 Uhr

Warnung vor der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ und Spam-Mail’s

Momentan erreicht viele Betriebe ein dubioses Fax zur DSGVO. Wer in die Abo-Falle der vermeintlichen Behörde tappt, muss mit hohen Kosten rechnen.

Vorsicht vor solchen behördlich aussehenden Schreiben:

Momentan wird in allen Medien ( z.B. Kreiszeitung, Kreishandwerkerschaft, Handwerkskammern, Einzelhandelsverband) gewarnt vor in ganz Deutschland – meistens per Fax – versandten behördlich aussehenden Schreiben einer „Datenschutzauskunft-Zentrale“ aus Oranienburg. Diese Datenschutzauskunft-Zentrale ist allerdings keine Behörde, sondern ein privatwirtschaftliches Unternehmen.

Auf den versendeten Formularen sollen die Adressaten ihre Betriebsdaten ergänzen. Angeboten werden Informationsmaterial, ausfüllfähige Muster, Formulare und Anleitungen zur Umsetzung der Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung. Eine individuelle Beratung und Betreuung bei Nachfragen der Betriebe ist nicht Leistungsbestandteil.

Im Kleingedruckten stehen die Kosten von fast 500 EUR / Jahr und die Vertragslaufzeit von 3 Jahren, die alle akzeptieren, die das Formular unterschrieben zurücksenden. Die Antwort wird mit einer kurzen Fristsetzung erwartet.

Sollten Sie sich nicht sicher sein oder Bedenken haben, rufen Sie unsere Kreishandwerkerschaft in Heilbronn an: 07131-93580.

Auch im Internet wird vor dieser Masche gewarnt: „Empfänger dieser Schreiben sollten diese auf keinen Fall beantworten. Die angebotenen Leistungen rechtfertigen die Gegenleistung in keinster Weise.“

Unternehmer sollten besonders aufmerksam sein und ihre Mitarbeiter sowie Vertretungskräfte informieren. Betroffene, die bereits unterschrieben haben, sollen sich an einen Rechtsberater wenden.

Weitere Informationen finden Sie auch beim Landesdatenschutzbeauftragten:

Warnung vor aktuellen Faxmeldungen der Datenschutz-Auskunftszentrale

Dr. Michael Gabel und Hartmut Schühle im SWR Marktcheck zum Hallux valgus

Der SWR hat in seiner Fernsehsendung Marktcheck am 25.09.2018 einen Bericht zum Hallux valgus gesendet. Dabei wurden Dr. Michael Gabel vom Dr. Michael Gabel Fußzentrum Stuttgart der Sana Klinik Bethesda Stuttgart und unser Vorstandsmitglied Hartmut SchühleHartmut Schühle von Oesterle Orthopädie-Schuhtechnik aktiv in den Beitrag als Spezialisten eingebunden.

Produktgruppe 31 – Schuhe fortgeschrieben

Die Fortschreibung der Produktgruppe 31 (PG 31) durch den Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) ist inzwischen erfolgt und am 10.09.2018 auf der Seite der GKV bekannt gemacht.

Den umfangreichen Text der Bekanntmachung können Sie hier (.pdf-Datei, 810 kb ) abrufen.

Wir werden zu dieser Fortschreibung demnächst weitere Erläuterungen und Hinweise machen können, welche sich momentan in der Erarbeitung befinden.

Darüber hinaus ist geplant, in unserer Mitgliederversammlung am 10.11.2018 (Einladung erfolgt gesondert) darüber zu informieren.

Fortschreibung 2018 der Produktgruppe 31 Schuhe.pdf

Mitarbeiter gesucht

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt mit am Kunden orientierter Dienstleistung und bester Beratung.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Versorgungsbereiche macht es notwendig, individuelle Lösungen für die Bedürfnisse der Patienten anzubieten.

Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Orthopädie-Schuhtechnik suchen wir:

einen Orthopädie-Schuhtechniker-Meister (m/w)

einen Orthopädie-Schuhtechniker (m/w)

einen Fachberater im Bereich Orthopädie-Schuhtechnik (m/w)

Homepage jetzt ssl-verschlüsselt

Die Umstellung unserer Homepage http://innung-os.de auf https://innung-os.de wurde soeben erfolgreich abgeschlossen. Eine Umleitung auf die https Seite wurde eingerichtet, d.h. wer noch die „alte“ http eingibt, wird automatisch auf https umgeleitet.

Jetzt ist es möglich, das im Browser gespeicherte Passwörter nich mehr funktionieren, wenn diese unter http gespeichert sind. Die Passwörter sind deshalb im Browser neu zu speichern, oder in der Passwortverwaltung des Browsers ist in die Adresse das S nach http einzufügen.