Die Landesregierung Baden-Württemberg hat gestern (20. März) ihre Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus aktualisiert und konkretisiert. Die Änderungen traten heute in Kraft. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen ab sofort weitere Einrichtungen und Geschäfte schließen. Das Wirtschaftsministerium hat Auslegungshilfen zur Schließung von Einrichtungen und Ladengeschäften auf Grund der Corona-Verordnung veröffentlicht. Damit wird klargestellt, welche Branchen und Betriebstypen von den infektionsschützenden Maßnahmen betroffen sind und welche weiterhin geöffnet bleiben dürfen.

20-03-20_Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung


Kurzarbeit anmelden

Es gibt einen Link zu einem Webinar der Handwerkskammern Baden-Württembberg:

https://register.gotowebinar.com/register/5790986312116680716

und zur Agentur für Arbeit zum anmelden von Kurzarbeit:

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-bei-entgeltausfall


Infektionsschutz

  1. Idee eines Kollegen für einen Mundschutz aus Probeschuhfolie:

Anleitung zum Erstellen dieser Schutzmaske:

Probeschuh-Folie auf DIN A4 Größe zuschneiden. Kommen genau 4 aus einer Folie raus. Obere Ecken leicht abrunden. Untere Ecken etwas mehr. Gummiband 26cm oben in den Ecken annieten. 2cm dickes Polster 12 cm breit oben aufkleben

Damit könnt Ihr auch Euer Personal besser schützen.Vielleicht benötigt dies auch ein Arzt in Eurer Umgebung.


2. Mundschutz aus Stoff

Behelf-Mund-Nasen-Schutz Nähanleitung der Feuerwehr Essen als .pdf-Download:

Bei Trigema und Mey wird die Produktion von solchem Behelf-Mund-Nase-Schutz inzwischen vorbereitet.

20001_Mund_und_Nasenschutz-Binden-1